Motorroller Test 2022: Die besten 5 Motorroller im Vergleich

VERGLEICHSSIEGER
ElrofuElrofu
  • Kostengünstig im Verbrauch
  • Länge: 180 cm, Höhe: 110 cm
  • Max. Zuladung: 183 kg
AUCH EINE GUTE WAHL
Home DeluxeHome Deluxe
  • Elegantes Design
  • Elektromotoren angenehm leise
  • Die selbst tragende Stahlkarosserie
AUCH EINE GUTE WAHL
HAWK LI 2.0HAWK LI 2.0,
  • Geringe Betriebskosten
  • Maße: Länge: 185 cm, Höhe: 110 cm
  • Zulassung: 2 Personen
Elektroroller“ONE“Elektroroller"ONE"
  • Durchzugsstarker Elektromotor
  • 5-tägiges Probe fahren
  • ‎Geschwindigkeit: 45 km/h
Elrofu Hawk 3000Elrofu Hawk 3000

 

  • Elegantes Design
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Geringe Wartungskosten

Wählen Sie die besten Motorroller

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Motorroller

2 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

50.00% der Benutzer wählten Elrofu, 0.00% Home Deluxe, 0.00% HAWK LI 2.0, 0.00% Elektroroller“ONE“ und 50.00% Elrofu Hawk 3000. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Der Stadtverkehr kann einem Kopfschmerzen bereiten, vor allem während der Rushhour. Wenn Sie darüber nachgedacht haben, sich einen Motorroller zuzulegen, um sich in der Stadt fortzubewegen, sind Sie nicht allein. Scooter werden immer beliebter, um Staus zu vermeiden und Zeit zu sparen. Doch bevor Sie sich für einen Motorroller entscheiden, sollten Sie die Besonderheiten kennen, durch die sich diese Fahrzeuge von normalen Motorrädern unterscheiden. In diesem Leitfaden werden einige der häufigsten Fragen zu Motorrollern beantwortet. Außerdem werden einige der besten Modelle auf dem Markt vorgestellt, und Sie erhalten einige Tipps, wie Sie das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse auswählen können.

Elrofu Elektro-Scooter Eagle, 2000 W, 60-km Reichweite, rot/schwarz

Der Elrofu Elektro-Scooter Eagle ist ein hervorragend verarbeitetes und umweltfreundliches Fahrzeug, das den deutschen gesetzlichen Richtlinien entspricht.

Dieser E-Scooter mit Straßenzulassung ist mit langlebigen Gummi-Luftreifen und minimalen Wartungskosten ausgestattet. Außerdem ist er mit einer langlebigen Bleigel-Batterie und Sitzen für 2 Personen ausgestattet. Die Ladezeit für diesen Scooter beträgt 4-6 Stunden. Außerdem ist keine Anmeldung beim Straßenverkehrsamt erforderlich und es entstehen keine stinkenden Abgase.

Der Elrofu Electric Scooter Eagle ist ein echter Hingucker, kann an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden und ist in der gesamten EU zugelassen. Außerdem wird er komplett montiert an Sie geliefert!

Vorteile
  • ein hervorragend verarbeitetes und umweltfreundliches Fahrzeug;
  • entspricht den deutschen gesetzlichen Richtlinien;
  • E-Scooter mit Straßenzulassung;
  • mit langlebigen Gummi-Luftreifen;
  • mit minimalen Wartungskosten;
  • ausgestattet mit einer langlebigen Blei-Gel-Batterie;
  • Sitzplätze für 2 Personen;
  • Ladezeit: 4-6 Stunden;
  • keine Anmeldung beim Straßenverkehrsamt erforderlich;
  • keine stinkenden Abgase;
  • echtes Hingucker-Design;
  • kann an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden;
  • in der gesamten EU genehmigt werden kann;
  • komplett montiert geliefert.

Nachteile
  • ein bisschen laut;
  • schwergewichtiges Modell.

Home Deluxe: Elektro-Scooter Lorenzo, Weiß

Der Elektroroller Lorenzo von Home Deluxe ist ein hochwertiger Scooter, der mit einer Fahrgenehmigung ausgestattet ist. Er bietet ein elegantes Design und eine hochwertige Verarbeitung.

Der leise Motor und die Batterieladezustandsanzeige machen ihn zu einer guten Wahl für alle, die sich kostengünstig fortbewegen wollen. Der Rahmen ist aus legiertem Stahl gefertigt und der Körper ist selbsttragend. Der Lithium-Ionen-Akku lässt sich zum flexiblen Aufladen einfach herausnehmen. Sie können den Akku zu Hause oder im Büro aufladen.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 42 km/h und die Reichweite beträgt bis zu 45 – 50 km. Der Roller hat einen Schnellfaltmechanismus und kann auf kleinstem Raum verstaut werden. Der Lorenzo hat Vorder- und Rücklichter, eine Hupe und reflektierende Streifen für mehr Sicherheit im Verkehr.

Der hintere LED-Scheinwerfer macht den Betrieb sicher. Die LCD-Tachoanzeige ist leicht ablesbar. Der 2-stufige Fahrmodus (Eco/Sport) macht ihn zu einer guten Wahl für alle, die schnell und einfach in der Stadt unterwegs sein wollen.

Vorteile
  • ist mit einer Reitzulassung versehen;
  • bietet elegantes Design und hochwertige Verarbeitung;
  • läuft leise;
  • Batterieladezustandsanzeige;
  • hat einen km-Zähler;
  • hat vorne/hinten, Lenkersperre;
  • ausgestattet mit hydraulischer Scheibenbremse und Trommelbremse vorne;
  • bietet eine sehr kosteneffektive Bewegung;
  • mit einem Rahmen aus legiertem Stahl;
  • mit einer Alarmanlage und Wegfahrsperre;
  • selbsttragendes Stahlgehäuse;
  • einfache Entnahme des Lithium-Ionen-Akkus zum flexiblen Aufladen;
  • mit LED-Scheinwerfer, Rück- und Bremslicht;
  • mit einer gut ablesbaren LCD-Tachoanzeige ausgestattet;
  • bietet einen 2-stufigen Fahrmodus (Eco/Sport).

Nachteile
  • nicht genug Platz unter dem Sitz für einen Helm;
  • zu laute Alarmanlage.

Classico Li Elektro-Roller von Elektroroller-Futura, 3000 Watt

Der Elektroroller-Futura Classico Li ist ein für den Straßenverkehr zugelassener Elektroroller mit einer herausnehmbaren Lithium-Batterie. Er ist einer der hochwertigsten und zuverlässigsten Elektroroller auf dem Markt und bietet niedrige Betriebskosten ohne Ölwechsel oder Verschleißreparaturen.

Das Futura Classico Li erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h und ist damit eine gute Wahl für Pendler oder für Besorgungen in der Stadt. Er hat eine Reichweite von bis zu 60 km mit einer einzigen Ladung und kann in nur vier Stunden wieder aufgeladen werden. Der Roller ist serienmäßig mit einer Vorder- und Hinterradfederung, Scheibenbremsen vorne und hinten, LED-Scheinwerfern und einem geräumigen Laderaum ausgestattet. Außerdem ist er in einer Vielzahl von Farben erhältlich, die zu Ihrem Stil passen.

Der Classico Li ist außerdem mit einer Windschutzscheibe und einem auffälligen Retro-Design ausgestattet und benötigt keine Kfz-Steuer oder technische Überprüfung. Dieser Elektroroller ist der perfekte Weg, um maximalen Fahrspaß für 2 Personen zu genießen, ohne CO2-Abgase zu erzeugen. Und dank der kurzen Ladezeit können Sie den Roller jederzeit aufladen und einsatzbereit halten, wenn Sie ihn brauchen.

Vorteile
  • Elektro-Roller mit Straßenzulassung;
  • mit dem mitgelieferten COC-Zertifikat;
  • zeigt höchste Qualität und Zuverlässigkeit;
  • herausnehmbare Lithium-Batterie;
  • Der Akku kann an jeder Haushaltssteckdose 1000 Mal aufgeladen werden;
  • erfordert keine Ölwechsel oder Verschleißreparaturen;
  • bietet niedrige Betriebskosten;
  • mit einer Windschutzscheibe ausgestattet;
  • auffälliges Retro-Design;
  • benötigt keine Kfz-Steuer und keine technische Überprüfung;
  • bietet maximalen Fahrspaß für 2 Personen;
  • erzeugt keine CO2-Abgase;
  • geringe Ladezeit.

Nachteile
  • erfordert eine Haftpflichtversicherung;
  • besteht zu 80 % aus Kunststoff.

Elrofu ONE Elektroroller, 2000 W, 45 km/h

Der Elektroroller Elrofu ONE ist die perfekte Lösung für den Stadtverkehr. Mit einem leistungsstarken Elektromotor und einer maximalen Tragfähigkeit von 175 kg ist dieser Scooter auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit ausgelegt.

Das schlichte, elegante Design und die hochwertige Verarbeitung sorgen für einen bleibenden Eindruck.

Der Scooter ist mit einem langlebigen Blei-Gel-Akku ausgestattet und somit ideal für einen längeren Einsatz. Die Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h macht ihn perfekt, um schnell und einfach durch die Stadt zu kommen. Die Batteriekapazität von 80 % sorgt für ausreichend Saft, um Sie an Ihr Ziel zu bringen.

Der Roller verfügt außerdem über einen Tachometer mit KM-Zähler, Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht und Hupe. Dieser Roller ist perfekt für diejenigen, die einen effizienten, stilvollen und erschwinglichen Weg, um in der Stadt zu bekommen wollen.

Vorteile
  • E-Scooter mit Straßenzulassung;
  • ideal für den Stadtverkehr;
  • max. Tragfähigkeit: 175 kg;
  • leistungsstarker Elektromotor;
  • schlichtes, elegantes Design und hochwertige Verarbeitung;
  • mit einer langlebigen Bleigel-Batterie ausgestattet;
  • Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h;
  • hat einen Tachometer mit KM-Zähler;
  • Batteriekapazität von 80%;
  • sparsam im Verbrauch;
  • mit einer Hupe ausgestattet;
  • hat eine Lenkradsperre;
  • leise und umweltfreundliche Arbeit;
  • geeignet für 2 Personen;
  • mit einer Batterieladezustandsanzeige;
  • hat Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht.

Nachteile
  • Handbuch in englischer Sprache nicht garantiert;
  • etwas umständliches Herausnehmen des Akkus.

Elrofu Elektro-Roller Hawk 3000, 45 km/h, mattschwarz

Der Elektroroller Elrofu ONE ist eine gute Wahl für alle, die auf der Suche nach einem sparsamen und praktischen Transportmittel sind. Mit seinen niedrigen Stromkosten von nur 85 Cent pro 100 km spart dieser Scooter auf lange Sicht sicher Geld.

Darüber hinaus verfügt er über einige großartige Funktionen wie ein eingebautes Bluetooth-Radio, eine LED-Beleuchtung des Helmfachs und ist mit einem Haupt- und Seitenständer ausgestattet. Außerdem verfügt er über eine langlebige, fest installierte Bleigel-Batterie, so dass Sie sich keine Gedanken über einen baldigen Austausch machen müssen.

Und mit seinen Vorder- und Rücklichtern, dem Tachometer mit KM-Zähler und der manuell einstellbaren Bremskraft ist dieser Roller sicher, dass Sie eine sichere und angenehme Fahrt haben.

Vorteile
  • geringe Stromkosten von ca. 85 Cent pro 100 km;
  • eingebautes Bluetooth-Radio;
  • LED-Beleuchtung des Helmfachs;
  • ausgestattet mit Haupt- und Seitenständer;
  • mit einer Batterieladeanzeige;
  • eine langlebige, fest installierte Blei-Gel-Batterie;
  • keine Anmeldung im Straßenverkehr erforderlich;
  • 500 Aufladezyklen möglich;
  • mit Front- und Rückleuchten;
  • Tachometer mit KM-Zähler;
  • manuell einstellbare Bremskraft;
  • Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrädern;
  • Gummiräder.

Nachteile
  • lange Ladezeit;
  • Anweisungen nur auf Deutsch.

Motorroller -Kaufberatung

Wäre ein Motorroller das Richtige für mich?

Viele Menschen benutzen verschiedene Arten von Fahrzeugen, um jeden Tag zu pendeln. Manche benutzen ein Fahrrad, manche ein Auto und manche nehmen den Bus. Wenn Sie sich also fragen, ob ein Motorroller das Richtige für Sie ist, hängt es von Ihren Bedürfnissen und Vorlieben ab. Hier sind einige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Müssen Sie etwas anderes als sich selbst transportieren? Wenn ja, ist ein Motorroller vielleicht nicht die beste Wahl, da er nicht viel Stauraum bietet.
  • Wie weit müssen Sie reisen? Wenn Sie nur 20 bis 50 Kilometer pro Tag zurücklegen müssen, kann ein Motorroller eine gute Wahl sein, da er energieeffizienter ist als ein Auto und nicht so viel Zeit benötigt, um von A nach B zu kommen.
  • Macht es Ihnen etwas aus, den Elementen ausgesetzt zu sein? Wenn Sie kein Fan von Wind oder Regen sind, ist ein Motorroller vielleicht nicht die beste Wahl, da Sie den Elementen stärker ausgesetzt sind als in einem Auto.
  • Sind Sie mit zweirädrigen Fahrzeugen vertraut? Wenn Sie noch nie ein Fahrrad oder einen Motorroller gefahren sind, kann es einige Zeit dauern, bis Sie sich an das Fahren auf zwei Rädern gewöhnt haben [1].

Wie behandelt das Gesetz elektrische Motorroller?

In den Vereinigten Staaten werden elektrische Motorroller (und andere „Niedriggeschwindigkeits-Elektrofahrzeuge“) laut dem Electric Bike Worldwide Report im Allgemeinen wie Fahrräder behandelt. Das bedeutet, dass sie den meisten Regeln und Vorschriften unterliegen, die auch für Fahrräder gelten – mit ein paar bemerkenswerten Ausnahmen. In den meisten Staaten benötigen Sie zum Beispiel keinen Führerschein oder eine Zulassung, um einen elektrischen Motorroller zu fahren. Allerdings müssen Sie möglicherweise einen Helm tragen (je nach den Gesetzen in Ihrem Land) [2].

Wie behandelt das Gesetz elektrische Motorroller?

In Europa sind die Gesetze von Land zu Land unterschiedlich. Im Allgemeinen werden elektrische Motorroller jedoch als Fahrräder oder Mopeds behandelt, je nach Geschwindigkeit und Leistung.

Am wichtigsten ist, dass elektrische Motorroller in vielen Ländern nicht auf Gehwegen erlaubt sind. Sie müssen wie Fahrräder auf der Straße – in der Regel auf Radwegen – gefahren werden. Und wie Fahrräder dürfen sie auch nicht auf Autobahnen oder Schnellstraßen fahren.

Wenn Sie also auf der Suche nach einer einfachen und bequemen Möglichkeit sind, sich in der Stadt fortzubewegen, könnte ein Elektromotorroller eine gute Option für Sie sein. Machen Sie sich einfach mit den Gesetzen in Ihrer Gegend vertraut, bevor Sie sich auf den Weg machen!

Zehn Faktoren, die beim Kauf eines Elektrorollers zu beachten sind

Wenn Sie den besten Elektroroller für Ihre Bedürfnisse kaufen wollen, gibt es zehn Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten. Dazu gehören die Reichweite, das Gewicht, die Tragbarkeit, der Motor, die Höchstgeschwindigkeit und die Bremsen des Rollers. Sie sollten auch überlegen, ob Sie zusätzliche Funktionen wie einen Korb oder einen Kofferraum benötigen.

Motorgröße

Der Motor ist das, was den Roller antreibt und ist einer der wichtigsten Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Größere Motoren können Sie schneller vorantreiben und steile Hügel hinauf, aber sie neigen auch dazu, schwerer und teurer zu sein. Wenn Sie in einer hügeligen Gegend leben oder lange Strecken zurücklegen müssen, brauchen Sie einen starken Motor. Für kürzere Strecken oder flacheres Gelände reicht ein kleinerer Motor aus.

Die meisten Elektroroller haben entweder 2000-Watt- oder 3000-Watt-Motoren.
Diese sind stark genug für die meisten Fahrten, können aber zu viel sein, wenn Sie die zusätzliche Leistung nicht benötigen. Wenn Sie vorhaben, Ihren Roller im Gelände oder in hügeligem Gelände einzusetzen, benötigen Sie möglicherweise einen Motor mit noch mehr Leistung [3].

Sie sollten auch den Standort des Motors berücksichtigen. Nabenmotoren befinden sich in der Mitte des Rades und sind bei preiswerteren Modellen üblich. Sie sind in der Regel weniger leistungsstark als Motoren mit mittlerem Antrieb, die sich in der Nähe der Pedale befinden. Motoren mit mittlerem Antrieb bieten eine bessere Steigfähigkeit und Beschleunigung, können aber auch teurer sein.

Wenn Sie vorhaben, Ihren Roller bei Regen oder Schnee zu fahren, suchen Sie nach einem Modell mit einem wasserdichten Motor. Die Wasserdichtigkeit schützt Ihren Roller vor Korrosion und verlängert seine Lebensdauer.

Bereich

Die Reichweite ist die maximale Entfernung, die Ihr Roller mit einer einzigen Ladung zurücklegen kann. Wenn Sie einen langen Arbeitsweg haben, brauchen Sie einen Roller mit einer großen Reichweite. Die meisten elektrischen Motorroller haben eine Reichweite von 32 bis 65 km, aber einige Modelle können bis zu 96 oder sogar 160 km mit einer einzigen Ladung zurücklegen [4].

Die Reichweite hängt auch vom Terrain, dem Gewicht des Rollers und Ihrem Fahrstil ab. Wenn Sie vorhaben, abseits der Straße oder in hügeligem Gelände zu fahren, benötigen Sie ein Modell mit einer höheren Reichweite. Für kürzere Fahrten oder flaches Gelände reicht eine geringere Reichweite aus.

Bereich

Bei der Auswahl eines Elektrorollers sollten Sie auch den Batterietyp berücksichtigen. Blei-Säure-Batterien sind der häufigste Typ, können aber schwer sein und erfordern mehr Wartung als Lithium-Ionen-Batterien. Lithium-Ionen-Batterien sind leichter, halten länger und erfordern nicht so viel Wartung, aber sie sind auch teurer.

Wenn Sie vorhaben, Ihren Roller bei kaltem Wetter zu fahren, sollten Sie ein Modell mit einer beheizten Batterie wählen. Dadurch wird die Reichweite der Batterie verlängert, da sie bei Kälte nicht an Leistung verliert.

Höchstgeschwindigkeit

Die Höchstgeschwindigkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor, der zu berücksichtigen ist. Wenn Sie einen langen Arbeitsweg haben, brauchen Sie einen Roller, der hohe Geschwindigkeiten erreichen kann. Die meisten Elektroroller haben eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, aber einige Modelle können Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erreichen.

Denken Sie daran, dass die Höchstgeschwindigkeit auch vom Terrain, dem Gewicht des Rollers und Ihrem Fahrstil abhängt.

Wenn Sie vorhaben, abseits der Straße oder in hügeligem Gelände zu fahren, benötigen Sie ein Modell mit einer niedrigeren Höchstgeschwindigkeit.
Für kürzere Fahrten oder flaches Gelände reicht eine höhere Höchstgeschwindigkeit aus.

Wasserdichtheit

Wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Motorroller im Regen oder Schnee zu fahren, brauchen Sie ein Modell mit Wasserabdichtung. Eine Wasserabdichtung schützt Ihren Motorroller vor Korrosion und verlängert seine Lebensdauer. Die meisten elektrischen Motorroller sind in gewissem Umfang wasserdicht, aber einige Modelle sind wasserfester als andere.

Sie sollten auch das Material des Rollerdecks berücksichtigen. Wenn es aus Metall ist, kann es rosten, wenn es nass wird. Wenn es aus Kunststoff ist, kann es reißen oder sich verziehen, wenn es zu kalt wird. Und wenn es aus Holz ist, kann es verrotten, wenn es nass wird.

Für den besten Schutz gegen die Elemente, suchen Sie nach einem Modell mit einem wasserdichten Deck. So bleiben Ihre Füße trocken und der Roller kann nicht rosten oder sich verziehen.

Gewichtskapazität des Fahrers

Die Tragfähigkeit des Fahrers ist ein weiterer wichtiger Faktor, der zu berücksichtigen ist. Die meisten Elektroroller haben eine maximale Fahrergewichtskapazität von 100 kg, aber einige Modelle können Fahrer mit bis zu 150 kg aufnehmen.

Wenn Sie ein schwererer Fahrer sind, benötigen Sie ein Modell mit einer höheren Tragfähigkeit. Denken Sie daran, dass die Gewichtskapazität auch vom Gelände, dem Gewicht, das der Roller trägt, und Ihrem Fahrstil abhängt. Wenn Sie planen, abseits der Straße oder in hügeligem Gelände zu fahren, benötigen Sie möglicherweise ein Modell mit einer geringeren Tragfähigkeit.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie ein Modell wählen, dessen Tragfähigkeit in etwa Ihrem eigenen Körpergewicht entspricht. Dies wird dazu beitragen, dass der Roller wie vorgesehen funktioniert und den Motor oder die Batterie nicht übermäßig belastet.

Bereifung

Die Art der Bereifung Ihres Rollers hat ebenfalls Einfluss auf seine Leistung. Die meisten Elektroroller haben pneumatische (luftgefüllte) Reifen, aber einige Modelle sind mit Vollgummireifen ausgestattet.

Luftreifen sind bequemer zu fahren und bieten eine bessere Traktion, aber sie sind auch anfälliger für eine Reifenpanne. Vollgummireifen sind weniger angenehm zu fahren, müssen aber nicht aufgepumpt werden und sind weniger anfällig für eine Reifenpanne.

Wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Roller im Gelände oder in hügeligem Gelände zu fahren, sollten Sie ein Modell mit Stollenreifen wählen. Diese Reifen bieten eine bessere Traktion und Stabilität auf unebenem Untergrund.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit einem Modell mit Luftbereifung, wenn Sie auf befestigten Straßen fahren wollen. Wenn Sie abseits der Straße oder in hügeligem Gelände fahren wollen, wählen Sie ein Modell mit Stollenbereifung.

Aufhängung

Die Federung ist ein weiterer wichtiger Faktor, der zu berücksichtigen ist. Die meisten elektrischen Motorroller haben keine Federung, aber einige Modelle sind mit einer Vorder- oder Hinterradfederung ausgestattet.

Aufhängung

Eine Federung hilft, Unebenheiten auf der Straße auszugleichen und sorgt für mehr Fahrkomfort. Wenn Sie vorhaben, auf unebenen Straßen oder im Gelände zu fahren, sollten Sie ein Modell mit Federung wählen.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit einem Modell mit Vorder- und Hinterradfederung, wenn Sie auf unebenen Straßen oder im Gelände fahren wollen. Wenn Sie auf asphaltierten Straßen fahren wollen, reicht ein Modell ohne Federung aus.

Bremsen

Die Art der Bremsen, die Ihr Roller hat, beeinflusst auch seine Leistung. Die meisten Elektroroller haben regenerative Bremsen, aber einige Modelle sind mit Scheibenbremsen ausgestattet.

Regenerative Bremsen sind häufiger anzutreffen, weil sie billiger und wartungsärmer als Scheibenbremsen sind.

Regenerative Bremsen bieten jedoch möglicherweise nicht so viel Bremskraft wie Scheibenbremsen.

Wenn Sie vorhaben, in hügeligem Gelände oder abseits der Straße zu fahren, sollten Sie sich für ein Modell mit Scheibenbremsen entscheiden. Diese Bremsen bieten mehr Bremskraft und überhitzen weniger leicht, wenn Sie auf unebenen Straßen fahren.

Gewicht

Das Gewicht des Motorrollers ist ein weiterer wichtiger Faktor, der zu berücksichtigen ist. Die meisten elektrischen Motorroller wiegen zwischen 15 und 20 kg, aber einige Modelle können bis zu 30 kg wiegen.

Das Gewicht des Scooters beeinflusst seine Tragbarkeit und wie leicht er zu transportieren ist. Wenn Sie Ihren Roller in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Ihrem Auto mitnehmen wollen, brauchen Sie ein Modell, das leicht genug ist, um es zu heben.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie ein Modell wählen, das weniger als 15 kg wiegt, wenn Sie es in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Auto mitnehmen möchten. Wenn die Tragbarkeit keine Rolle spielt, können Sie auch ein schwereres Modell wählen.

Garantie

Schließlich sollten Sie bei der Wahl eines Elektromotorscooters auch auf die Garantie achten. Die meisten Hersteller bieten eine einjährige Garantie, aber einige bieten längere Garantien von bis zu zwei Jahren.

Eine längere Garantie gibt Ihnen Sicherheit und kann Ihnen auf lange Sicht Geld sparen, wenn etwas mit Ihrem Roller schief geht. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie ein Modell mit einer zweijährigen Garantie wählen, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Was ist mit dem Zubehör für Elektro-Scooter?

Heutzutage gibt es auf dem Markt jede Menge tolles Zubehör für elektrische Motorroller. Wenn Sie zur Arbeit oder zur Schule pendeln, sollten Sie vielleicht in Betracht ziehen, in einen Korb oder eine Tasche zu investieren, um Ihre Sachen zu transportieren. Die Körbe, die an der Vorder- oder Rückseite Ihres Rollers befestigt werden können, sind ideal, da sie kein zusätzliches Gewicht zu der ohnehin schon leichten Maschine hinzufügen.

Es gibt auch Abdeckungen und Regenschutzvorrichtungen, die speziell für Elektroroller entwickelt wurden, was sehr praktisch sein kann, wenn man in einer Gegend mit schlechtem Wetter lebt. Und natürlich, egal welche Art von Roller Sie haben, gibt es immer die Möglichkeit, eine coole Hupe oder Glocke hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass andere Sie kommen hören. Auch die Alarmsysteme für Elektroroller werden immer ausgefeilter.

Einige Modelle sind sogar mit einem Fernstarter ausgestattet, so dass Sie Ihren Roller in Gang setzen können, bevor Sie überhaupt vor die Tür gehen. Egal, welche Art von Zubehör Sie suchen, es ist sicher etwas da draußen, um Ihre Bedürfnisse zu erfüllen [5].

2-Takt- versus 4-Takt-Rollermotoren

Der Motor ist das Herzstück eines jeden Rollers, daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen einem Zweitakt- und einem Viertaktmotor zu kennen. Zweitaktmotoren sind in der Regel leichter und leistungsstärker als Viertaktmotoren, was sie ideal für den Stadtverkehr macht. Allerdings sind sie wartungsintensiver und stoßen mehr Schadstoffe aus. Viertaktmotoren sind leiser und laufruhiger, aber sie sind schwerer und weniger leistungsstark.

Wenn Sie einen schnellen und wendigen Roller für die Stadt suchen, ist ein Zweitaktmotor wahrscheinlich die beste Wahl. Wenn Sie jedoch ein zuverlässiges Arbeitspferd suchen, das auch längere Strecken bewältigen kann, ist ein Viertaktmotor vielleicht die richtige Wahl [6].

Elektronische Kraftstoffeinspritzung im Vergleich zur Vergasereinspritzung – die Wahl des Scooters

Der nächste Schritt bei der Auswahl des besten Motorrollers für Sie ist die Entscheidung, welches Einspritzsystem für Sie das richtige ist. Es gibt zwei Arten von Kraftstoffeinspritzsystemen auf dem heutigen Markt, elektronisch und mit Vergasern. Jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie Ihre endgültige Entscheidung treffen.

Die elektronische Kraftstoffeinspritzung (EFI) ist die neuere der beiden Technologien und bietet einige Vorteile gegenüber der Vergasereinspritzung (CFI).
EFI-Systeme sind präziser in der Dosierung des Kraftstoffs, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, eine glattere Fahrt und bessere Benzinverbrauch zu bieten. Außerdem sind sie in der Regel unempfindlicher gegen Schmutz und Ablagerungen, was sie zu einer guten Wahl für Fahrten in der Stadt macht.

Elektronische Kraftstoffeinspritzung im Vergleich zur Vergasereinspritzung - die Wahl des Scooters

CFI-Systeme hingegen sind preiswerter und einfacher zu warten als EFI-Systeme. Sie sind auch eine gute Wahl für diejenigen, die viel im Stop-and-Go-Betrieb in der Stadt unterwegs sind, da sie seltener überhitzen als EFI-Systeme.

Welches ist nun das beste Kraftstoffeinspritzsystem für Sie? Das hängt von Ihrem Budget, Ihren Fahrgewohnheiten und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Wenn Sie auf der Suche nach dem bestmöglichen Fahrverhalten sind und es Ihnen nichts ausmacht, ein bisschen mehr auszugeben, sollten Sie sich für ein EFI-System entscheiden. Wenn Sie ein knappes Budget haben oder viel in der Stadt unterwegs sind, ist ein CFI-System möglicherweise die bessere Wahl [7].


HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Welcher Motorroller ist der beste für dieses Jahr?

In diesem Jahr gibt es eine Menge großartiger Motorroller auf dem Markt, aber es hängt von Ihren spezifischen Bedürfnissen und Ihrem Budget ab. Wenn Sie etwas Erschwingliches und Zuverlässiges suchen, ist der Honda Metropolitan eine gute Wahl. Wenn Sie etwas Stilvolleres suchen, ist die Vespa Primavera eine gute Wahl. Wenn Sie etwas brauchen, das auch mit unwegsamem Gelände zurechtkommt, ist das Yamaha BW mit seinem 125-ccm-Motor eine gute Wahl. Letztendlich kommt es darauf an, was Sie von einem Motorroller erwarten.

Wie wähle ich einen Motorroller aus?

Welcher Motorroller für Sie der richtige ist, hängt von einigen Faktoren ab, z. B. vom Budget, dem Verwendungszweck und den bevorzugten Funktionen. Überlegen Sie zunächst, wofür Sie den Motorroller am häufigsten verwenden werden. Wenn Sie hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind, sollten Sie ein leichtes und wendiges Modell mit einem kleineren Motor wählen.

Wenn Sie jedoch Geländetouren oder längere Fahrten planen, brauchen Sie ein Fahrzeug mit etwas mehr Leistung und vielleicht etwas mehr Stauraum. Sobald Sie eine allgemeine Vorstellung davon haben, was Sie brauchen, können Sie sich nach bestimmten Modellen umsehen, die Ihre Kriterien erfüllen.

Wie viel Watt hat ein Elektroroller?

Elektroroller haben in der Regel eine Leistung von 1000 bis 2500 Watt, wobei der Durchschnitt bei etwa 2000 Watt liegt. Einige Modelle, wie der Razor E300 Elektroroller, haben variable Geschwindigkeitseinstellungen, mit denen Sie die Leistung anpassen können. Die Wattleistung wirkt sich auch darauf aus, wie schnell der Roller fahren kann und wie lange er mit einer einzigen Ladung läuft.

Welchen Rollertyp soll ich kaufen?

Es gibt drei Haupttypen von Scootern: Elektro-, Gas- und Kickroller. Elektroroller werden durch Batterien angetrieben, Gasroller haben kleine Benzinmotoren, und Kickroller werden von Menschenhand angetrieben. Welchen Typ von Roller Sie kaufen sollten, hängt von Ihrem Verwendungszweck ab.

Gasroller sind in der Regel leistungsstärker und haben eine größere Reichweite als Elektroroller, aber sie sind auch lauter und erfordern mehr Wartung. Elektroroller sind leiser und einfacher zu bedienen, aber sie müssen an der Steckdose aufgeladen werden und haben möglicherweise nicht so viel Leistung. Tretroller sind die einfachste Art von Rollern, aber sie sind auch am leichtesten zu transportieren und benötigen weder Kraftstoff noch Batterien.

Welche Marke des Motorrollers ist die beste?

Es gibt eine Menge großartiger Motorroller-Marken, aber es kommt auf Ihre speziellen Bedürfnisse und Vorlieben an. Einige beliebte Marken sind Honda, Vespa, Yamaha und Suzuki. Recherchieren Sie, welche Marke die von Ihnen gewünschten Eigenschaften zu einem für Sie akzeptablen Preis bietet.

Welche Größe sollte ich mir für einen Motorroller zulegen?

Die Größe des Motorrollers, den Sie kaufen sollten, hängt von einigen Faktoren ab, z. B. von Ihrer Größe, Ihrem Gewicht und Ihrem Verwendungszweck. Wenn Sie hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind, sollten Sie ein leichtes und wendiges Modell mit einem kleineren Motor wählen.

Wie schnell fährt ein 500-Watt-Elektroroller?

Ein 500-Watt-Elektroroller hat normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von 35 km pro Stunde. Die tatsächliche Geschwindigkeit hängt vom jeweiligen Modell und anderen Faktoren ab, wie dem Gewicht des Fahrers und dem Gelände.

Wie schnell ist ein 1000-Watt-Roller?

Ein 1000-Watt-Roller hat normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km pro Stunde. Die tatsächliche Geschwindigkeit hängt vom jeweiligen Modell und anderen Faktoren ab, wie dem Gewicht des Fahrers und dem Gelände.

Welches ist der zuverlässigste Motorroller?

Es gibt keine endgültige Antwort auf diese Frage, da jeder Mensch eine andere Meinung hat. Zu den Marken, die allgemein als zuverlässig gelten, gehören jedoch Honda, Vespa, Yamaha und Suzuki. Recherchieren Sie, welche Marke die von Ihnen gewünschten Eigenschaften zu einem für Sie akzeptablen Preis bietet.

Wie schnell können 150ccm fahren?

Ein 150-ccm-Roller hat in der Regel eine Höchstgeschwindigkeit von 60-70 km pro Stunde. Die tatsächliche Geschwindigkeit hängt vom jeweiligen Modell und anderen Faktoren ab, wie dem Gewicht des Fahrers und dem Gelände.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Elektrorollers achten?

Wenn Sie einen Elektroroller kaufen, sollten Sie Ihren Verwendungszweck, Ihr Budget und die gewünschten Funktionen berücksichtigen. Einige Dinge, auf die Sie achten sollten, sind ein leistungsstarker Motor, große Reichweite, schnelle Ladezeit und Tragbarkeit.

Nützliches Video: Top 10 50cc Scooters 2021!

Fazit Absatz

Motorroller sind der beste Weg, um in der Stadt zu pendeln. Sie können den Verkehr umgehen, finden leicht einen Parkplatz und sparen Geld für Benzin. Die modernen Modelle sind viel komfortabler und stilvoller als die alten Modelle, so dass Sie Ihre Fahrt genießen können. Wenn Sie sich für einen Motorroller entscheiden, sollten Sie Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget berücksichtigen. Sie sollten auch die Eigenschaften wie Stauraum, Reichweite und Geschwindigkeit berücksichtigen. Mit dem richtigen Motorroller können Sie Ihren Arbeitsweg viel einfacher und angenehmer gestalten.


Quellen und interessante Links:

  1. https://www.autotrader.co.uk/bikes/content/first-time-buyer-ten-reasons-why-a-scooter-is-a-top-choice?refresh=true
  2. https://unagiscooters.com/news/2019/10/15/the-comprehensive-guide-to-electric-scooter-laws/
  3. https://www.makeuseof.com/how-to-choose-an-electric-scooter/
  4. https://electric-scooter.guide/best-rated/best-longest-range-electric-scooters/
  5. https://escooternerds.com/electric-scooter-accessories/
  6. https://primesourceco.com/latest-news/the-difference-between-a-2-stroke-and-4-stroke-engine/
  7. https://www.motorcyclistonline.com/if-carburetors-and-fuel-injection-had-fistfight-who-would-win/